Netzwerk-Frühstück am 14. April

Informieren, netzwerken, sich austauschen, voneinander lernen – das ist das Ziel des 7. kreisweiten Netzwerkfrühstücks der Unternehmerinnen Rhein-Erft-Kreis. Selbstständige, Geschäftsfrauen und Freiberuflerinnen aus allen Branchen treffen sich wieder am Samstag, den 14. April, von 10 bis 13 Uhr im Golfclub „Am alten Fließ“ in Bergheim-Fliesteden. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, ihr Unternehmen in lockerer Runde zu präsentieren. Thema des Kurzvortrags ist diesmal die traditionelle japanische Heilkunst Reiki. Reiki-Meisterin Birte Bornemann präsentiert die „Gebrauchsanweisung zum Glücklichsein“, die Mikao Usui (1865-1926) vor rund 100 Jahren mit seinen fünf Lebensregeln begründet hat.

ANMELDUNG:

Anmeldungen bitte an Katja Steinmeier, info@stielkonzept.de.

KOSTEN:

Die Unternehmerinnen Rhein-Erft-Kreis erheben keine Teilnahmegebühr. Das reichhaltige warme und kalte Frühstücksbuffet gehört mit zu der Veranstaltung dazu und kostet € 17,50. Die Kosten trägt jede Teilnehmerin selbst. Der Betrag wird zu Beginn der Veranstaltung eingesammelt.

Neues aus dem Netzwerk stets aktuell auf der Facebook-Seite der Unternehmerinnen Rhein-Erft. Wer sein Unternehmen hier präsentieren will, kann jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Mehr zum Thema Reiki – der ‚Verbesserung von Körper, Geist und Seele‘

Reiki-Meisterin Birte Bornemann

Nach Aussage des Zukunftsinstituts war der Trend, durch Selbstoptimierungspraktiken zu mehr innerer Kraft und aktiver Lebensenergie zu kommen, nie größer als heute. Doch wie passen ein solcher Leistungsgedanke und wahre innere Ausgeglichenheit zusammen? Asthmatische Anfälle, chronische Bronchitis, verstopfte Nase und wiederkehrender Husten häufen sich in unserer modernen Industriegesellschaft. Ständige Reizüberflutung und andauernde Belastung verursachen Stress und Chaos im Kopf. Energielosigkeit und tiefe Müdigkeit werden zum ständigen Begleiter. Hinzu kommen Beschwerden wie Tinnitus oder Migräne. „Wir sitzen im Auto, vor dem Computer oder bewegen uns einseitig – und sind viel zu häufig angespannt. Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Schlafstörungen sind die häufige Folge“, so Birte Bornemann. Die studierte Betriebswirtschaftlerin und ehemalige Marketingleiterin aus Nettersheim trifft in ihrer Reiki-Praxis im Kurhaus von Bad Münstereifel regelmäßig auf Menschen, die auf der Suche nach mehr Gesundheit und Lebensqualität sind und begleitet sie individuell und einfühlsam. Die Übertragung heilsamer Lebensenergie durch das Auflegen der Hände wirkt auf eine ‚Verbesserung von Körper, Geist und Seele‘ hin.

Auflösung von Blockaden

Blockaden wirken sich auf unseren Seelenzustand aus – bis der Atem stockt. Individuell abgestimmte Reiki-Anwendungen führen zu neuem Aufatmen und zur Stärkung der eigenen Kräfte. Wärmflasche, Kirschkernkissen, Heuauflage, Halswickel, Wärme­pflaster, Rotlicht, ein heißes Bad – alle diese vertraut-traditionellen Anwendungen aus der „Hausapotheke“ haben eines mit der Technik des Reiki gemeinsam: Sie übertragen Wärme und Energie auf den Körper. „Der erkrankte Mensch erwartet von den entsprechenden Maßnahmen, dass diese spürbar zur Besserung oder zum Verschwinden der Beschwerden oder Schmerzen beitragen“, so Birte Bornemann.

Bei der Reiki-Anwendung wird in die Tiefe wirkende wärmende Energie auf den Körper übertragen. Die Hände werden entsprechend den Beschwerden direkt aufgelegt oder in geringem Abstand zum Körper gehalten. So können blockierte Energiefelder aufgelöst werden, der Mensch wird wieder „heil“. „In einer ersten Wirkung breitet sich ein spürbarer Energiefluss direkt an der Körperstelle aus. Mit fortschreitendem Prozess strömt eine wärmende und zusätzliche Energie durch den gesamten Körper hindurch“, erklärt Birte Borneman. Durch das Auflösen der Blockaden kann der Körper in seinen ursprünglichen harmonischen Energiefluss zurückkehren und eigene Heilungskräfte mobilisieren. Eine schöne Nebenwirkung: Der Zustand intensiver Tiefenentspannung.