Es weihnachtet sehr in Glessen

Beim Zaunkönig

Vorfreude ist die schönste Freude. Viele Glessener Vereine, Unternehmen und Privatleute verzaubern unseren Ort in der Adventszeit wieder in ein funkelndes Lichtermehr. Zahlreiche Termine bieten Gelegenheit, sich zu treffen, gemeinsam zu singen, die letzten Weihnachtsgeschenke und schöne Dekosachen fürs Fest zu besorgen.

  • Adventsausstellung bei Blumen Hoven, Brauweilerstraße 43-45
    23. November 2019 : 10:00-20:00
    24. November 2019 : 12:00 – 17:00
  • Pia’s offenes Atelier: Glühwein, Kunst und Gänseschmalz
    23. und 24. November 2019 : 11:00- 18:00 Uhr
    Pia’s Betonatelier, Hohe Straße 103
    Pia’s offenes Atelier am 23.11.2019 und 24.11.2019
  • Missionsbasar am 24. November 2019
    11:00- 17:00 Uhr im Pfarrheim, Pfarrer-Tirtey-Straße

    Gemalte Ideen – Weihnachtsgestecke – Kinderkleidung – bemaltes Porzellan – Bastel- und Handarbeiten – Selbstgebackenes – Cafeteria. Die Erlöse des Missionsbasars werden für verschiedene Projekte gespendet. Wer sich einfach mal über die Arbeit des Missionskreises informieren möchte, kann sich gern an Doris Kayser wenden – Tel. 02238/41755 oder 0177 2667883

  • Late-Night-Shopping beim Zaunkönig, Hohe Str. 14
    28. November 2019 und 5. Dezember, 10:00- 22:00 Uhr
  • Offenes Singen am Weihnachtsbaum, 29. November 2019 18:00- 19:30 Uhr, Theo-Oster-Platz, Hohe Straße 23

    Die Fördergemeinschaft Schöneres Glessen verzaubert das Dorf zur Adventszeit mit beleuchteten Sternen an unseren Straßen und geschmückten Weihnachtsbäumen an der Volksbank, auf dem Dorfplatz und auf dem Theo-Oster-Platz. Am Abend vor dem Glessener Weihnachtsmarkt findet die traditionelle Adventseröffnung bei Glühwein, Punsch und Plätzchen mit einem offenen Singen auf dem Theo-Oster-Platz statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

  • Benefizweihnachtsmarkt „Für uns Pänz“; 30. November 2019 : 14:00– 20:00, Dorfplatz, Pfarrer-Tirtey-Straße

    Die Fördergemeinschaft Schöneres Glessen organisiert den Benefiz-Weihnachtsmarkt „für uns Pänz“. Viele schöne Verkaufsstände und Leckeres gegen Durst und Hunger um den geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz an der Pfarrer-Tirtey-Straße erwarten Jung und Alt, Groß und Klein. Es beteiligen sich u.a. viele Glessener Vereine, unsere KiTas und die Rochusschule, die den Erlös für ihre Jugendarbeit verwenden.

    Ein tolles Programm erwartet die Besucher:
    14.15 Uhr – Kinderchor Friends of Music
    15.30 Uhr – Kinder der KiTa Rasselbande
    16.30 Uhr – Die Mühlen-Kolibris tanzen
    17.30 Uhr – Der Nikolaus kommt
    18.00 Uhr – ZoomBAILAR – Xmas Dance
    Dazu gibt es Kinderspiele und eine Tombola – Hauptpreise sind ein Weihnachtsbaum und ein Ipad.

  • Nikolausmarkt der Kunstgemeinschaft Bergheim mit Verstärkung aus Glessen
    Samstag, den 7. Dezember 2019 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr;
    Sonntag, den 8. Dezember 2019 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr;Zum 20. Jubiläum soll der traditionelle Nikolausmarkt der Kunstgemeinschaft Bergheim etwas ganz Besonderes werden. 13 Mitglieder der Kunstgemeinschaft und 23 Gastaussteller präsentieren am 7. und 8. Dezember ihre Werke und zeigen im adventlich geschmückten Bergheimer Rathaus ihre große Bandbreite und handwerkliches Können: Schöne Dekoideen für Haus und Garten, kleine Geschenke, Schmuck und originelle Keramik, Karten und Kerzen, Kreatives aus Stoff, Holz und Glas sowie Gemälde in den verschiedensten Stilen und Techniken. Als Import von den Glessener Kunsttagen verstärken Aquarellmalerin Heike Stumm, Taschendesignerin Uschi Finger, Marie-Thérèse Breyer von der Glessener Malschule und die Hürther Objektkünstlerin Ursula Schmelzer das Kernteam. Vielen Künstlern kann man beim Arbeiten über die Schulter schauen und sich mit ihnen an den Ständen über ihr kreatives Hobby austauschen. Für das leibliche Wohl ist mit der Caféteria wieder bestens gesorgt. Am Sonntag kommt der Nikolaus.

 

Neu in Glessen: 90s Nähstübchen

Eröffnung am 28. September 2019

Karina Neunziger aus Niederaußem erfüllt sich einen Traum und eröffnet ihr „Nähstübchen“ Am Rosengarten 2. Eröffnung war am 28. September, 10-16 Uhr . Die 32jährige Mutter von drei Kindern hat schon vor drei Jahren ihr Hobby zum Beruf gemacht und zaubert seit dem die schönsten Accessoires, Kinderkleidung, Taschen, Krabbeldecken, Mützen, Babynester. Der „Renner“ sind individuell gestaltete Kissen und T-Shirts zur Geburt oder zum Geburtstag. Jedes Teil wird zu einem persönlichen Unikat – ob mit Feuerwehrauto, Legosteinen, Teddybären oder Ponys verziert.

Strampler, Jäckchen oder Hosen kauft Karina Neunzig gern wieder zurück um sie ganz nachhaltig als Second-Hand-Ware wieder an den Kunden zu bringen. Als weitere Dienstleistung wird in „90s Nähstübchen“ Bestickung und Beflockung von Vereins- und Berufsbekleidung und – weil die Nachfrage schon jetzt groß ist – eine Änderungsschneiderei angeboten.

Auch außergewöhnliche Wünsche werden gern angenommen, besprochen und realisiert.

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Freitag: 09.00 – 11.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 14.00 – 17.00 Uhr
1.und 3. Samstag im Monat: 09.00 – 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung

90s Nähstübchen
Karina Neunzig
Am Rosengarten 2 (Nebenhaus)
Tel.: 02238/4559533
Mobil: 0159 6277997
90naehstuebchen@gmx.de

Web: www.facebook.de/karinaneunzig

 

 

 

E-mail: 90naehstuebchen@gmx.de

Tel.: 02271 5071689

Save the Date: Kreis-Treffen am 23.11.2019

Unternehmerinnen im Rhein-Erft-Kreis: nicht Konkurrenz, sondern Kompetenz und gegenseitige Unterstützung von Frauen für Frauen.

Im Mittelpunkt stehen Vielfalt und Kreativität, persönliche Kontakte und neue Ideen. Geschäftsfrauen und Freiberuflerinnen aus dem Rhein-Erft-Kreis treffen sich regelmässig, um Synergien zu nutzen und Gleichgesinnte kennenzulernen.

Wir treffen uns wieder zum kreisweiten Netzwerken am

Samstag, 23. November 2019, von 10 bis 14 Uhr im Hotel Ascari in Pulheim, Jakobstraße.  

Kosten: € 25,- (inkl. Getränke/Snacks/Raummiete). Diese werden am Veranstaltungstag in bar bezahlt.

Anmeldung: Bei Katja Steinmeier, info@stielkonzept.de

AGENDA:

  • 10:00 h
    Begrüßung
  • 10:15 h – 11.00 h
    Speed Vorstellungsrunde – Präsentiere dich und dein Business in 1 Minute
  • 11:00 h – 11.30 h
    RAUM FÜR NETWORKING / FREIER AUSTAUSCH

  • 11.30 h – 13.00 h
    WORKSHOP – KUNDENBINDUNG
    Moderation und Umsetzung Frank Pohl von boomeo
  • Welche Kundenbindungsmaßnahmen gibt es?
  • Welche passen zu mir und meinem Business?
  • Praktische Tipps für die Umsetzung im Daily Business
  • 13:00 h – 14.00 h
    RAUM FÜR NETWORKING / FREIER AUSTAUSCH

PROFIL FRANK POHL : Frank K. Pohl verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Customer Relationship Management / Kundenbindung (CRM), Digitales Marketing, Vertrieb und PR in den Bereichen Tourismus, Sport und Handel. Frank berät führende Marken, darüber hinaus ist er auch als Privatdozent an der IBA International University of Cooperative Education tätig. www.boomeo.de

Die Digitalisierung kommt in Deutschland nur langsam in Fahrt: Nur jedes vierte mittelständische Unternehmen investiert in diesen zukunftsträchtigen Bereich. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, Kosteneinsparungen, eine höhere Effizienz und eine bessere Kundenbindung durch neue Möglichkeiten, über personalisierte Inhalte mit den Kunden in Kontakt zu treten.

Es ist nicht notwendig, bereits den ersten Teil dieses Vortrags im Mai gehört zu haben – der 2. Teil steht für sich. Zur Zusammenfassung Fachvortrag Digitalisierung Teil 1.

Referent ist Frank K. Pohl, der langjährige Erfahrung in den Bereichen Customer Relationship Management / Kundenbindung (CRM), Digitales Marketing, Vertrieb und PR hat, speziell in den Bereichen Tourismus, Sport und Handel. Mit seiner Kölner Managementberatung boomeo berät Frank K. Pohl führende Marken aus unterschiedlichen Branchen und ist als Privatdozent tätig.

 

Neue DEVK-Filiale

Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu erledigen, doch die neue Geschäftsstelle der DEVK-Versicherung auf der Hohe Straße 26 hat ab sofort ihre Tür geöffnet. Ob KFZ-, Haftpflicht- oder Hausratversicherung, Kranken- Rechtsschutz-, Renten- oder Berufsunfähigkeitsversicherung – Gabriele Pannes und Oliver Merkel sind ab sofort für Fragen rund um Versicherungsleistungen ansprechbar. Ihr Motto lautet: „Wir machen Ihr Problem zu unserem“.

Die Geschäftsstelle ist geöffnet:

montags bis donnerstags von 09.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr sowie freitags von 09.00 bis 13.00 Uhr

Selbstverständlich können auch separate Termine vereinbart werden:

Gabriele Pannes: 02238/9492677 oder 0176/31380390 – Gabriele Pannes@vtp.devk.de
Oliver Merkel: 02271/9886555 – Oliver.Merkel@vtp.devk.de

„Rasselbande“ sucht Nachfolger

Ilona Habetzwird leider den Kinder-Secondhandladen „Rasselbande“ nicht weiterführen und sucht jemanden, der das Geschäft übernimmt. Sollte jemand Interesse haben, den Laden weiterzuführen, melden Sie sich im Laden oder unter der Telefonnummer 0172/5649427. Falls sich niemand findet, wird die Rasselbande am 30. November 2019 nach zwanzig Jahren geschlossen. Nicht verkaufte Waren müssen bis spätestens 23.12.19 abgeholt werden.

Rasselbande 2. Hand
Ilona Habetz
Am Mühlenteich 4
50129 Bergheim

E-mail: rasselbande2.hand@mail.de

Telefon: 02238/940310

Web: www.rasselbande-bergheim.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9:30-12:30 Uhr
Di -Fr 15-18 Uhr
Sa 11-13 Uhr

Neue zARTbeton-Workshops

zARTbeton Workshops 2.Halbjahr 2019

Die Wochenend-Workshops von Ulrike Klerx finden immer an 2 Tagen statt:

Freitags von 15.00 – ca. 20.00 Uhr (ich fange 1 Stunde früher an, als in der Vergangenheit, damit wir mehr Zeit für Details haben) und

Samstags von 10.00 – ca. 18.00 Uhr

 

Es gibt auch einen Workshop in der Woche:

Montag von 9.00 – ca. 14.00 Uhr

Dienstag von 10.00 – ca.18.00 Uhr

 

Juli:
Fr+Sa: 19.+20.07. : Trude, Karlchen, Nana, 3.heilige Könige (195 €)
Oktober:
Fr+Sa: 11.+12.10.  langer Lulatsch, Köpfe, Gesichter (215 €)
November:
Mo+Di: 04.+05.11.: Trude, Karlchen, Nana, 3.heilige Könige (195 €)
Fr+Sa: 08.+09.11.:  langer Lulatsch, Köpfe, Gesichter (215€)
Dezember:
Fr+Sa: 06.+07.12.: Trude, Karlchen, Nana, 3.heilige Könige  (195€)

 

Save the date!!

Im September wird Ulrike Klerx das erste Mal auf den Brauweiler Kunsttagen am 14.+15.09. 2019 in der schönen Abtei mit 44 Künstlern aus dem In- und Ausland ausstellen. „Ich freue mich riesig, das wird für mich etwas ganz Besonderes sein!“ sagt sie.

Und auch der 21.09. wird besonders, denn da ist ein Tag der offenen Tür im Garten und Atelier geplant. Infos dazu folgen.

 

zARTbeton – Ulrike Klerx, Brauweiler Str. 35, 50129 Bergheim-Glessen

Telefon: 02238/450018; E-mail: ulrike.klerx@zartbeton.de

www.zartbeton.de

 

Erfahrungsbericht von Larissa Klerx: „Betonworkshop mit Uli“

Manche fragen sich sicherlich wie so ein Workshop Wochenende bei meiner Mutter Uli aussieht. Denn die Realität übertrifft sicherlich die Vorstellung 🙂 Um nicht zu viel vorweg zu nehmen, halte ich die Zusammenfassung kurz und knackig.

Die Workshops beginnen Freitag nachmittags. Eine kleine Gruppe mit höchstens sieben Teilnehmern findet sich in unserem kunterbunten Haus in Glessen zusammen und stößt mit einem Glas Sekt auf ein spaßiges Wochenende im Atelier an. Obst, Kaffee und kleine Leckereien, ,,Nervennahrung“ so wie manche es zu nennen pflegen, stehen schon bereit und der Raum ist gefüllt mit motivierten, experimentierfreudigen und inspirierenden Menschen. Je nachdem, um was für einen Kurs es sich handelt, werden die Plätze verteilt und jeder bekommt ,,seinen“ Styroporblock (meistens schon zugeschnitten wie man ihn braucht, um etwas Zeit & Aufwand zu sparen). Nun geht es in die erste Runde:

Es wird begonnen mit dem ,,Kratzen“- der kniffligste Part in meinen Augen, denn hier musst du all dein Wissen über Dimensionen und Fläche, Proportionen und Verhältnisse anwenden. Aber mit Hilfe von Mamas Erfahrung und Fantasie ist alles möglich ;-)) Das Kratzen dauet nicht nur ein paar Stunden und verursacht bei manchen vermutlich Muskelkater am Tag danach, es lädt ein zu einem winterlichen Schmaus, denn das Styropor, das im ganzen Raum verteilt wird, erinnert an Schnee. Und keine Angst: Das Gefühl bleibt bis Zuhause, denn die kleinen Styroporkügelchen wird man nicht so einfach los!;-)

Meiner Erfahrung nach nehmen das alle Teilnehmer mit Humor und machen sich einen spaßigen Nachmittag daraus. Es bringt die ganze Gruppe auch irgendwie zusammen, da man sich am Ende dann gegenseitig abklopfen und absaugen muss.

Der Samstag beginnt vormittags gegen 10 Uhr. Nun geht es ans Anmischen des Betons. Dies geschieht durch das richtige Verhältnis von Betonpulver und Wasser, aber das kriegen wir ein paar Mal vorgemacht und spätestens beim 3 Mal hat man den Dreh raus. Jeder hat nun seine fertig gekratzte Skulptur vor sich stehen und arbeitet nun Schritt für Schritt die erste Schicht, samt der Glasfaser, ein. Die Glasfaser dient dem Zusammenhalt und der Stabilität, damit der Beton bei Wind und Wetter fest bleibt und nicht auseinander fällt. Nach ein paar Stündchen der entspannten Arbeit wird eine kleine Mittagspause eingelegt und die heiß begehrten „Päckchen“ werden serviert.

Eine schöne Atmosphäre und ein ruhiger Moment, um alle Anspannung fallen zu lassen. Die Mittagspause wird genutzt, um die Batterie wieder vollzutanken und nochmal alles zu geben… und natürlich auch um die erste Schicht trocknen zu lassen 😉 Denn nach dem Essen geht es an die zweite Schicht: diesmal nur Beton. Ob die Hände dreckig gemacht werden oder ein Spachtel genutzt wird, ist jedem selbst überlassen. Hauptsache Beton kommt drauf! Am Ende wird noch hier und da modelliert und dem Ganzen Leben eingehaucht:-) Wirklich, wie du es machst ist ganz egal – am Ende ist man überrascht was aus dem eigentlichen Plan geworden ist, denn das ist das Resultat des Zusammenkommens von inspirierenden und individuellen, kreativen Köpfen. Genau das, was man eben braucht, um am Sonntag danach, stolz und erfüllt seine Füße hochlegen zu können und seine Betonskulptur zu bewundern.

Mich macht es besonders stolz zu sehen, wie tiefenentspannt meine Mutter nach den paar Tagen ist. Es ist schön mitzuerleben, wie sie ihr Hobby mit anderen teilen möchte und wie viel Spaß sie dabei hat. Es wird keine Mühe gescheut, diese zwei Tage so schön und unvergesslich wie möglich zu gestalten; und das merkt man. Das merkte auch ich, nachdem ich zum ersten Mal (!!) an einem zARTbeton Workshop teilgenommen habe! Es ist wie eine kleine Auszeit die man sich nimmt – FÜR SICH – wie Therapie irgendwie. Auf künstlerische Art und Weise. Glückshormone werden ausgeschüttet und das macht sich nicht nur in diesem einen Moment bemerkbar, man zehrt noch lange davon😊!

Larissa Klerx, Februar 2019

 

 

 

1 2 3 18