Kunst auf dem Weg am 27.09.2020

Art of 5 geben mit „Kunst auf dem Weg“ am 27. September 2020
einen kleinen Vorgeschmack auf die Glessener Kunsttage 2021.

Die Vorbereitungen für die Glessener Kunsttage am letzten Septemberwochenende liefen bereits auf Hochtouren, dann mussten die Veranstalter wegen Corona eine Vollbremsung machen und das Event schweren Herzens absagen. „Kunst auf dem Weg“ war ein kleiner Vorgeschmack auf nächstes Jahr: Am Sonntag, 27. September 2020, ludt die Künstlergruppe aus Glessen und Fliesteden – Marie-Thérèse Breyer, Petra De Jong Berger, Ulrike Klerx, Angela Kühl und Robert Budka – Freunde und Interessierte stattdessen zum lockeren Treffen und kreativen Austausch ein.

Ulkrike Klerx und Ortsbürgermeisterin Anne weihen die neue Sitzgruppe ein.

Sie haben das beste aus der Corona-Situation gemacht, was man nur machen konnte: Belohnt wurden die Veranstalter von Art of 5 vom großen Zuspruch der vielen Besucher, die sich am Sonntagnachmittag Appetit auf’s nächste Jahr holten. Höhepunkt war die Einweihung einer von zART-Beton-Künstlerin Ulrike Klerx und ihrer Familie gestalteten Ruhebank, die nun direkt gegenüber ihrem Haus auf der Vorgartenmauer von Ehepaar Lünnemann zum Verweilen einlädt. Sie soll Menschen zusammen bringen, zu Gesprächen anregen oder nur zum Verschnaufen einladen. Wer am Sonntag den pinken Stühlen und den Postern an der Rochus- und Brauweilerstraße folgte, kam mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch und verschaffte sich einen Eindruck davon, was man in den offenen Ateliers hätte sehen können. Neben den „Hinguckern“ sorgte die Nachwuchs-Band Soda Frizzante für den nötigen Ohrenschmaus.

Die Aktion fand von 14.00-18.00 Uhr im Innenhof der Rochusstrasse 2 und entlang der Brauweilerstraße gegenüber dem zARTbeton-Atelier in Glessen statt – pinke Stühle wiesen den Weg zu der Outdoor-Galerie. Fotos und Plakate zeigten die große Vielfältigkeit der Künstler und ihrer Werke – Skulpturen, Gemälde, Fotos, Kulissen, Schmuck, Gefilztes und Genähtes. 25 Kunstschaffende waren über den Tag verteilt anwesend. Neben guten Gesprächen erwarteten die Besucher auch ein Crepewagen mit bretonischen Spezialitäten von Elmar Dupré und Live-Musik der Nachwuchs-Band Soda Frizzante. Die Glessener Sängerin Saskia Price trat zum ersten Mal vor Publikum auf.

Nachbericht bei Pulheim TV

Bericht im Kölner Stadt-Anzeiger vom 30.09.2020:

Nachholtermin Glessener Kunsttage 2021

Der Nachholtermin der Glessener Kunsttage steht auch schon fest: Am 25. und 26. September 2021 öffnen ART of 5 und ihre Gäste wieder ihre Werkstätten und Ateliers und verwandeln das ganze Dorf in ein großes Freilichtmuseum – so Corona will. 34 Kreative aus dem Umland sowie Künstler aus Aachen, Köln und Xanten, hatten sich bereits angemeldet – ein neuer Teilnehmerrekord bahnt sich an.

Kontakt: Art of 5, Robert Budka
0172-2655935
robert@budka.de
www.artof5.de

Nadjas Schönheitsfabrik

Nadja Bach ist seit 2013 ausgebildete Kosmetikerin. Danach hat sie hauptsächlich als Nageldesignerin und Fußpflegerin gearbeitet. Im Juli 2020 hat sie sich ihren Traum vom eigenen kleinen Laden erfüllt: „Die Schönheitsfabrik“ – untergebracht im neu eingerichteten ehemaligen Nagelstudio „Handzeit“ in der Hohe Str. 14 (Zugang An der Brennerei). Alle Leistungen und die dazugehörigen Preise sind auf der Facebook-Seite von Nadjas Schönheitsfabrik zu finden. Für weitere Behandlungen, die nicht dort aufgeführt sind, schreibt einfach eine Nachricht oder eine E-Mail an nadjas.schoenheitsfabrik@web.de.

Da der Laden aktuell aufgrund Nadjas Hauptjob nicht durchgehend geöffnet ist, läuft die Terminvereinbarung ebenfalls per Mail.

Nadjas Schönheitsfabrik, Hohe Str. 14, 50129 Bergheim-Glessen

Frolinge – made by Handzeit

Handgewickelte Farbverlaufs-Garne mit Farben für die Seele

Stricken und Häkeln hält gesund, vor allem geistig. So kann man es oft in verschiedenen Artikeln lesen.
Wir erfreuen uns auch an den wunderschönen Farben und individuellen Varianten, die beim Verarbeiten zum Vorschein kommen.
Man kann es kaum erwarten den nächsten Farbabschnitt zu erreichen, so jedenfalls geht es Andrea Schröter.

Deshalb bekommen Sie in ihrem Wollgeschäft „Handzeit“ handgewickelte Verlaufsgarne in wunderschönen Farben – mit Liebe zusammengestellt in immer neuen Designs und Lauflängen. Die gewünschten Lauflängen können Sie jeweils individuell bestellen.

Die Garne heißen übrigens Frolinge……„das setzt sich zusammen aus  „froh“ zu sein, diese „Rohlinge“  kreativ zu verarbeiten“, so Andrea Schröter.

Handzeit Bobbel Design
Andrea Schröter
Hohe Str. 82, 50129 Bergheim-Glessen
0171 – 384 25 25

www.handzeit.de
Bestellungen unter Etsy Shop von Handzeit

Die „Rasselbande“ schließt

Sonja Türtmann, die vor kurzem den Kindersecond-Handladen „Rasselbande“ übernommen hat, hört auf: Am 29.08. schließt das Geschäft die Tür. Bis Ende September wird der Laden komplett leer geräumt und alle angeschrieben, die noch etwas in Kommission haben.

Kontakt: Sonja Türtmann: glessen-rasselbande@web.de,
Telefon: 02238/940310.

Kinder-Second-Handladen „Rasselbande“, Am Mühlenteich 4, 50129 Bergheim-Glessen

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-13 Uhr und 14-18 Uhr, sowie Sa 10-13 Uhr

www.rasselbande-bergheim.de

Die „Zaunkönigin“ verlässt ihr Reich

Noch bis Ende Juli hat Ulla Wegener in ihrem Geschenkeladen Schönes für Haus und Garten

Seit 2011 ist der „Zaunkönig“ in Glessen die erste Adresse für Dekoratives für Haus und Garten. Ende Juli schließt Ulla Wegener ihren kleinen Geschenkeladen in der Hohe Str. 14 – „nicht wegen Corona, aber weil uns die Krise noch einmal vor Augen führt, worauf es im Leben wirklich ankommt – die Zeit mit Familie und Freunden zu genießen“, so die 63jährige.

2011 eröffnete Ulla Wegener den „Zaunkönig“ in Glessen.

Ihr Verkaufstalent war der geborenen Geschäftsfrau durch die Eltern und Großeltern in die Wiege gelegt worden, die eigene Lebensmittelläden in Königswinter und Köln führten. Sie konnte gerade laufen, da stand sie schon hinter der Ladentheke. Seit jetzt fast 30 Jahren mit ihrer Familie in Glessen, startete die Mutter von zwei erwachsenen Kindern auf dem Ponyhof Stiller mit dem Verkauf von schönen Dingen und kleinen Geschenken in die Selbständigkeit. Mit der Schlecker-Pleite tat sich 2011 die Chance auf, ein kleines Ladenlokal auf der Hohe Straße zu mieten, das sie liebevoll mit selbstgebauten oder alten Möbeln dekorierte.

Geborene Geschäftsfrau: Ulla Wegener im Laden ihrer Großeltern

Ein Name war schnell gefunden: „Der Zaunkönig“ besticht durch seine kompakte Gestalt, ist klein, naturverbunden und eher unauffällig, aber oho, wenn er den Schnabel aufmacht und zum markanten Gesang ansetzt. „Freuen wie ein Schneekönig“ kann sich Ulla Wegener auch, wenn sie wieder einen Kunden gut beraten und glücklich gemacht hat. „Der Zaunkönig“ mauserte sich zu einer zentralen Anlaufstelle im Dorf, wo es für jeden Anlass nicht nur das Richtige gab, sondern immer auch Trost und Rat in allen Lebenslagen.

Das eigene Zuhause im Fokus

„Jeder Mensch ist etwas Besonderes und Einzigartiges und verdient das auch“ – so ihre Philosophie. Immer auf der Suche nach schönen Utensilien, die für Behaglichkeit und Gemütlichkeit sorgen, informierte sie sich auf Messen über die neuesten Trends der Saison und brachte die aktuellen „must haves“ mit nach Glessen. Auch Mode, Taschen, Schmuck, ausgefallene Wohn- und Küchenaccessoires, Kosmetik, Tees und Gewürze gehörten zur breiten Produktpalette.

Ausverkauf bis 31. Juli 2020

Noch bis zum 31. Juli läuft der Ausverkauf von Ware und Mobiliar, bevor die „Zaunkönigin“ endgültig ihr Reich verlässt. Die freie Zeit will Ulla Wegener der Familie und ihren liebsten Hobbys widmen – dem Garten und Kochen. Auch der kfd-Glessen bleibt die leidenschaftliche Karnevalistin weiter erhalten: Als Büttenrednerin in der legendären „Müttersitzung“ hat sie ihre Rolle als komödiantische „Oma“ gefunden.

Nicht nur zu Weihnachten immer das Richtige…

Der Zaunkönig – Schönes für Haus und Garten
Hohe Str. 14, 50129 Bergheim-Glessen
Öffnungszeiten:
Di, Do, Fr: 10-13 Uhr und 15-18 Uhr

www.zaunkönig-home.de

Kleine Geschäfte öffnen wieder

Ab Montag, 20.04.2020, dürfen die kleineren Läden in Glessen wieder öffnen. Es ist natürlich selbstverständlich, dass die notwendige Hygiene eingehalten wird und die Kunden den gebotenen Abstand zueinander wahren. 

Sonja Türtmann hält im „Rasselbande“-Second-Hand, Am Mühlenteich 4, sogar besondere Angebote bereit.

Ihre Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr, Samstag: 10.00 bis 13.00 Uhr.

Ulla Wegener öffnet ihren „Zaunkönig“, Hohe Straße 14, ab Dienstag mit neuen Zeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Auch Tosca Werners „Dirndlträume“, Ludwig-Erhard-Str. 4, sind wieder auf. Hier gibt es neben vielen Rabatten auch Behelfsmasken (natürlich auch im Trachtenlook), teilweise auch mit auswechselbarem Filter und speziell für Brillenträger, sowie Desinfektionsmittel.

Öffnungszeiten:
Di, Do, Fr 10:00 – 13:00 & 15:00 – 18:00 Uhr
Mi 15:00 – 18:00; Sa 10:00 – 13:00 Uhr