Unternehmerinnen für Glasfaser

Glessener Vereine unterstützen den Glasfaserausbau im Ort

Die Deutsche Glasfaser GmbH hat mit der Stadt Bergheim einen Kooperationsvertrag zum Glasfaserausbau getroffen. Alle Glessener Bürger/innen sollen die Möglichkeit eines kostenlosen Glasfaseranschlusses bis ins Haus bekommen (der Anschluss kostet normalerweise 750 Euro), der Übertragungsgeschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglicht – die Voraussetzung für moderne Dienstleistungen wie schnelles Internet, Telefon und Fernsehen. Maßgeblich ist, dass mindestens 40 % – hier Glessen wären das 950 Haushalte – sich bis zum 15. April entscheiden, einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser GmbH abzuschließen. Sollte der Altvertrag noch laufen, entstehen keine doppelten Kosten und man kann trotzdem schon im schnellen Netz surfen und den Wunschtarif ein Jahr testen.

Ab dem 16.02. hat die Deutsche Glasfaser im Getränkemarkt einen Info-Stand eingerichtet und steht für Beratungsgespräche zur Verfügung. Anne Keller, Bettina Löhr und Andrea Floß haben die Glessener Unternehmerinnen bei einem Multiplikatorenabend für Vertreter der Glessener Vereine/Institutionen vertreten. Der gemeinsame Beschluss war, dass wir einen Info-Flyer produzieren und die Initiative der Deutschen Glasfaser GmbH unterstützen. Zumal Glessen gleich zweimal profitiert: Wir erhalten Anschluss an die Technologie der Zukunft und erhalten für jeden Vertrag, der über einen Partner generiert wird, eine Provision. Damit wollen wir einen sozialen Zweck hier im Dorf unterstützen.

Kontakt: Glasfaser.Glessen@gmail.com

Mehr Infos: www.deutsche-glasfaser.de